Nachrichten, Gerüchte, Meldungen und Berichte aus der IT-Szene

Redaktion: Heinz Schmitz


Nachrichten Juni 2020

Festplatte

Datenspeicherung 2.0

Das Datenvolumen, das unsere Gesellschaft erzeugt, steigt stetig. Der Haken an der Sache: Das Speichern von Daten verschlingt enorm viel Energie  Ein Forscherteam hat eine Möglichkeit entwickelt, den Energiebedarf beim Schreiben von Daten in Servern potenziell zu halbieren und zudem komplexe Serverarchitekturen zu vereinfachen

Weiterlesen …

Schaltung

Blinden Elektronik-Design vermitteln

Das Lern-Tool "TangibleCircuits" des Dartmouth College soll sehbehinderten eine Technik-Karriere ermöglichen. Ein leistungsstarkes Werkzeug, dass das Erlernen von Elektronik vollkommen barrierefrei ermöglicht.

Weiterlesen …

Maske aus dem 3D-Drucker

Mund-Nasen-Masken aus dem 3D-Drucker

Studenten haben im Rahmen einer Projektarbeit eine individuell angepasste Mund-Nasen-Maske für den medizinischen Bereich entwickelt. Dabei ist das Besondere des 3D- Druckprozesses, dass die entstehende Maske exakt die eigens eingescannten Gesichtskonturen der Trägerin oder des Trägers integriert. Das Projekt ist auf Bitte eines Zahnarztes aus Lahnstein entstanden.

Weiterlesen …

Android-Ransomware tarnt sich als kanadischeCovid-19-App

Android-Ransomware tarnt sich als Covid-19-App

Sicherheitsexperten warnen davor, Corona-Warn-Apps ohne genaue Überprüfung zu installieren. Security-Forscher entdeckten eine Android-Ransomware, die sich als kanadische Covid-19-App tarnt. Der Sicherheitsanbieter Eset stellt ein kostenloses Entschlüsselungs-Tool bereit.

Weiterlesen …

Materialdesign mit dem Laser

Damaszener Stahl aus dem 3D-Drucker

Schon keltische Schmiede kombinierten verschiedene Eisenlegierungen um das wertvolle Eisen wiederzuverwerten, und erhielten so den Stoff, der später als Damaszener Stahl oder Damast bekannt wurde. Er ist gleichzeitig hart und zäh, weil er aus Schichten unterschiedlicher Eisenlegierungen besteht. Durch geschickte Temperaturvariation lässt sich ein Verbundwerkstoff mit unterschiedlich harten Metallschichten erzeugen.

Weiterlesen …

allgegenwärtige Künstliche Intelligenz

Rätsel Künstlicher Intelligenz

Deutsche wissen wenig Wissen über Künstliche Intelligenz. Das zeigt eine Befragung bidt. Darin geben rund drei Viertel der Befragten an, wenig über KI zu wissen. Mehr als die Hälfte befürchtet, Deutschland könne im weltweiten Wettbewerb um KI abgehängt werden. Allerdings wird KI eher als Chance denn als Gefahr gesehen. Knapp die Hälfte stimmt der Aussage zu, dass es mehr staatlicher Kontrolle bedarf, um unerwünschte Auswirkungen von Künstlicher Intelligenz zu verhindern.

Weiterlesen …

Google Home Mini

Sprachassistenten: Wissen, was andere über Sie wissen

Sprachassistenten sammeln enorme Datenmengen und beinhalten ein hohes Sicherheitsrisiko des Datenmissbrauchs durch Dritte. Das Forschungsprojekt CheckMyVA zielt daher darauf ab, die Datensouveränität der Nutzer von Sprachassistenten zu verbessern.

Weiterlesen …

Tropischer Sonnenuntergang - Urlaubsstimmung

Urlaub mit Online-Bewertung

7 von 10 Urlaubern lesen vor der Buchung Online-Bewertungen. 69 Prozent schauen sich Bewertungen von Unterkünften im Netz an. Jeder Zweite hat schon selbst ein Hotel oder eine Ferienwohnung bewertet.

Weiterlesen …

Zivile Drohne im Fußballstadium

Mögliche Gefahren durch Drohnen abwehren

Zivile Drohnen werden mittlerweile für vielfältige Anwendungen benutzt und sind darüber hinaus zu einem beliebten Hobby geworden. Sie können aber auch zur Gefahr werden, wenn sie missbräuchlich verwendet werden. Der Technologie Campus Freyung entwickelt ein technisches System, das Drohnen frühzeitig erkennen und mögliche Gefahren abwehren soll.

Weiterlesen …

Social Media Skepsis

US-Bürger bei Social-Media-Kontrolle gespalten

Die US-Bürger haben wenig Vertrauen in die Social-Media Unternehmen. Trotz vieler Negativerfahrungen sind Verbot von Inhalten aber unerwünscht.

Weiterlesen …

Molekularer Schalter

Fotografischer Film eines molekularen Schalters

Molekulare Schalter sind die molekularen Gegenstücke zu elektrischen Schaltern und spielen für viele Prozesse in der Natur eine Rolle. Nanotechnologen haben jetzt einen fotografischen Film auf atomarer Ebene erzeugt und so die Bewegung eines molekularen Bausteins verfolgt. Es zeigte sich eine durch Licht gesteuerte "Pedalobewegung", die vorwärts und rückwärts verläuft.

Weiterlesen …

Keyboard lernen

Musikunterricht klappt im Lockdown besser

Ein Großteil der britischen Musiklehrer hat den Unterricht bereits an den Coronavirus-Lockdown angepasst. Fast die Hälfte sind sogar der Meinung, dass die Ausbildung der Musikschüler durch virtuelle Kanäle besser funktioniert als im Klassenzimmer. Die Lehrkräfte haben sich dank Skype, Zoom und Co schnell der neuen Situation angepasst

Weiterlesen …

WIFI Gaming

Tipps für besseres WLAN

In Europa nutzen bereits 85%* der Bürger das Internet und dies hauptsächlich über das hauseigene WLAN. Doch wie ist es mit der Qualität des Heimnetzwerks in den eigenen vier Wänden bestellt? Nicht immer läuft es ideal.

Weiterlesen …

Corona Warn-App

Corona-Warn-App

Die Corona-Warn-App des Bundes ist in den App-Stores von Apple und Google kostenlos zum Download verfügbar. Nach Einschätzung des BSI bietet die App ein Höchstmaß an Informationssicherheit. Auch der Bitkom Verband unterstützt das Warnsystem. Dr. Stefan Ried von Cloudflight und Dr. Berndt Pilgram von Infineon Technologies erörtern die Chancen und Risiken.

Weiterlesen …

Perowskit-LED aus dem Drucker

LED aus dem Drucker

Forschern ist es zum ersten Mal gelungen, Leuchtdioden (LEDs) aus einem hybriden Perowskit-Halbleitermaterial per Tintenstrahldruck herzustellen. Die LEDs aus dem Drucker weisen einen Weg zu einem neuen Standard für die Elektronik

Weiterlesen …

Parkhaus

App findet idealen Parkplatz in der Garage

Forscher der Cornell University haben eine App zum schnelleren Finden von Parkplätzen in einer Parkgarage entwickelt. Die Software spart Geld, vermeidet Staus und schont die Umwelt

Weiterlesen …

Medizinerin Elham Kayvanpour und KI-Forscher David Lehmann

KI in der Notaufnahme

Wenn Patienten mit einem Engegefühl in der Brust ins Krankenhaus kommen, ist es überlebenswichtig, so schnell wie möglich festzustellen, ob ein Herzinfarkt vorliegt oder nicht. Künstliche Intelligenz in der Notaufnahme soll Herzinfarkt-Diagnose verbessern

Weiterlesen …

Coronas Digitalauswirkung

Corona hat Auswirkungen auf Digitalisierung

Weniger Verkehr, mehr Datenverbrauch und ein größeres Interesse an regionalen Angeboten: Die Corona-Pandemie hat das Bewegungs- und Konsumverhalten der Bürger in Deutschland geändert. Dies hat deutliche Auswirkungen auf die Umwelt – positiv wie negativ. Das Wuppertal Institut und die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young haben diese Auswirkungen in der Studie „Zwischenbilanz COVID-19: Umweltpolitik und Digitalisierung“ untersucht.

Weiterlesen …

Gesichtserkennung

IBM stoppt Gesichtserkennung

Der IT-Gigant sieht reale Gefahr des Machtmissbrauchs durch Racial Profiling und bietet deswegen diese Technologie nicht mehr an. IBM will nicht mehr an Gesichtserkennung arbeiten, um die Verletzung der Menschenrechte zu bekämpfen.

Weiterlesen …

Sensor aus Tinte

Kleidung wird zum Sensor

Forscher haben ungefährliche, biologisch aktive Tinten zum Bedrucken von Textilien entwickelt. Sie reagieren auf sich ändernde Inhaltsstoffe von Schweiß und anderen Ausscheidungen des Körpers und schlagen bei Verunreinigungen oder gar Krankheitserregern in der Luft Alarm. Gefahren für die Gesundheit zeigen als plötzliche Farbänderungen.

Weiterlesen …

KI gestützte Montage

KI unterstützt bei der Montage

Künstliche Intelligenz macht es möglich, dass auch Maschinen Objekte erkennen können. Hierfür braucht es große Mengen an qualitativ hochwertigen Bilddaten, mit denen die Algorithmen manuell trainiert werden. Das Start-up Kimoknow hat eine Technologie entwickelt, um dieses Training zu automatisieren. Der erste Use Case: Ein digitaler Montageassistent für die kontaktlose Zusammenarbeit von Menschen und Maschinen.

Weiterlesen …

Password

Großteil ändert Passwort nach Datenleck nicht

Zwei von drei Usern ignorieren Sicherheitslücken oft. Neue Zugangs-Codes sind deswegen selten sicher, denn die neuen Passwörter oft sehr ähnlich den anderen Zugangscodes.

Weiterlesen …

Soziale Netze

Algorithmen – Gefahr für die Demokratie?

Facebook, YouTube, Google & Co arbeiten mit Algorithmen, die darüber entscheiden, welche Informationen die Nutzer vorzugsweise zu sehen bekommen. Sie entscheiden über die Reihenfolge von Suchergebnissen, personalisierte Werbeanzeigen oder Beiträge in sozialen Netzwerken. Diese Algorithmen der Internetplattformen tragen zur Sichtbarkeit polarisierter Diskurse bei. Gesetzliche Transparenzregeln sind erforderlich.

Weiterlesen …

Mobil Payment

Skepsis gegenüber Smartphone-Zahlung

Die Corona-Pandemie verändert die Welt. Das gilt auch für das Bezahlverhalten der Menschen in Deutschland. Elektronische Zahlverfahren setzen sich vermehrt im stationären Handel durch und verdrängen das Bargeld. Auch wenn Banken immer häufiger auf neue Bezahlmethoden hinweisen, Mobile Payment per Smartphone profitiert aber weiterhin nicht von diesem Trend - so das Ergebnis der repräsentativen Eset-Umfrage "So bezahlt Deutschland".

Weiterlesen …

Gehirn beim Programmieren

Dem Gehirn beim Programmieren zuschauen

Forscher untersuchen, was in den Köpfen von Software-Entwicklern vorgeht, wenn sie sich mit Programmcode beschäftigen. Sie verwenden dafür bildgebende Verfahren aus den Neurowissenschaften und untersucht, welche Hirnareale beim Lesen und Verstehen von Computerprogrammen aktiviert werden. Die Untersuchung zeigt, dass vor allem Hirnregionen aktiv sind, die auch bei der Verarbeitung natürlicher Sprache relevant sind.

Weiterlesen …

Open Source Beatmungsgerät

Mit Open Source-Hardware gegen Corona

Bereits zu einem frühen Zeitpunkt der Pandemie wurde deutlich, dass weltweit ein Mangel an lebensnotwendigen Beatmungsgeräten herrscht. Die Open Source-Hardware-Community hat mit Aufkommen der COVID-19-Pandemie schnell die Entwicklung und Fertigung komplexer medizinischer Beatmungsgeräte angekündigt. Eine Studie prüft nun die massenweise Fertigung von Open Source-Beatmungsgeräten.

Weiterlesen …

Eisenionen

Neue Messung verschärft altes Problem

Seit Jahrzehnten rätseln Astrophysiker über zwei markante Röntgen- Emissionslinien von hochgeladenem Eisen: ihr gemessenes Helligkeitsverhältnis stimmt nicht mit dem berechneten überein. Das beeinträchtigt die Bestimmung der Temperatur und Dichte von Plasmen. Neue sorgfältige, hoch-präzise Messungen und Berechnungen mit modernsten Methoden schließen nun alle bisher vorgeschlagenen Erklärungen für diese Diskrepanz aus und verschärfen damit das Problem.

Weiterlesen …

3D Avatar

3D-Gebärdensprach-Avatar als Sprachassistent

Weltweit gibt es etwa 70 Millionen gehörlose Menschen. Für viele von ihnen ist Textsprache eine Fremdsprache. Sie bedienen sich stattdessen der Gebärdensprache. Deshalb sind Behörden und öffentliche Stellen in Deutschland zu barrierefreier digitaler Kommunikation verpflichtet. Dabei könnte ein 3D-Gebärdensprach-Avatar helfen, der von einem Augsburger Forschungsteam entwickelt wird.

Weiterlesen …

präziser 3D-Druck

Hochpräziser 3D-Druck durch Strom

Ein Forscherteam verwandelt Metallbauteile aus dem 3D-Drucker berührungslos in hochpräzise technische Spezialanfertigungen. Mit ihren neuartigen Verfahren formen sie auf Tausendstel Millimeter genau komplizierte Bauteile aus hochbelastbaren, aber leichten Metallen: Die Fertigungstechniker kombinieren hierfür 3D-Druck und elektrochemisches Abtragen.

Weiterlesen …

Website Tracking

Datenschutz beim Website-Tracking

Das Tracking des Surfverhaltens gehört zum Alltag der Internetnutzung. Unternehmen verwenden es beispielsweise, um Werbeanzeigen auf die persönlichen Belange der potenziellen Kunden zuzuschneiden oder ihre Reichweite zu messen. Viele Anbieter von Trackingdiensten werben mit sicherem Datenschutz, indem sie die Datensätze generalisieren und so anonymisieren. Wie sicher dieses Verfahren ist, haben des KIT untersucht.

Weiterlesen …